Mittwoch, 25. November 2015

Abmoosen Geigenfeige

Ohne Moos nix los. Sorry, konnte nicht wiederstehen - wer kennt das noch?

Aber im Ernst, meine geliebte Geigenfeige (Ficus Lyrata) (siehe hier: 1.; 2.♥; 3. ) wurde zu groß, insbesondere, da Sie in Zukunft nicht mehr direkt auf dem Boden stehen soll.
 

Die einzige Lösung die ich im Netz gefunden habe war: Abmoosen. Und weil ich keine Beschreibung mit Foto usw gefunden habe, bekommt ihr jetzt einen von mir.

Also zunächst mal habe ich das (überteuerte) Sphagnum-Moos aus der Terrarium Abteilung im Garten Center gekauft.


Davon habe ich einen Streifen abgeschnitten


und in Wasser gelegt.


Nach kurzer Zeit war das dann aufgequollen und sah so aus.


Dann habe ich den Stamm der Geigenfeige an der Stelle eingeschnitten, wo ich sie später abnehmen wollte und zwar schräg, von links unten nach rechts oben, etwa bis zur Mitte des Stammdurchmessers.

Damit der sich dann nicht sofot verabschiedete musste ich ihn stützen, dass habe ich mit einer Schiene aus einer Rankhilfe und Elektrotape und mit einer Schnur zu einem Nagel in der Wand gemacht.



Dann habe ich ein kleines Steinchen in den Schnitt geschoben, damit er offen bleibt und dann einen Gefrierbeutel aufgeschnitten und unterhalb des Schnittes um den Stamm gewickelt und dann Klebeband rum.

Die entstandene Tüte habe ich mit dem Moos befüllt. und dann auch oberhalb des Schnittes locker mit Klebeband umwickelt.


Dann war es Zeit für etwas Bammel. Habe ich meine geliebte Pflanze kaputt gemacht?
Es folgte warten. Nach circa 10 Tagen habe ich mich getraut mal nach dem Rechten zu sehen:


Das hat mich dann doch sehr positiv gestimmt.
Beim wöchentlichen gießen der Pflanze habe ich immer auch gefühlt, ob das Moos noch feucht ist und ab und zu etwas Wasser von oben in die Tüte gegeben.

Nach 3.5 Wochen:


Nach 5,5 Wochen habe ich es dann gewagt die Stütze abzunehmen und den Schnitt zu vervollständigen.



Die "neue Pflanze" habe ich dann einfach mit samt dem Moss eingepflanzt. Erst mal hat sie einen eigenen Topf bekommen, um zu schauen, ob sie eingeht oder nicht. Da sie inzwischen schon mehrere Wochen unverändert gut aussieht plane ich sie am Wochenende mit in den großen Topf umzusiedeln und so eine immer vollere Pflanze zu bekommen, genau rechtzeitig zu den dann endlich bald folgenden Bildern vom neuen Sofa (huch das wollte ich doch noch gar nicht verraten, ich meinte:) Wohnzimmer


http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Sonntag, 22. November 2015

kleine (Urlaubs-) Einkäufe

Hier nur ein paar kleine Neuerungen, bevor es mit den größeren im Wohnzimmer weiter geht.


Ein weißes Ziegenfell von ikea als Fußmatte vor der Terrassentür.


Eine Maus aus Metall die mein Deko Urlaubsmitbringsel ("Tradition" wie hier, hier und hier) aus Budapest ist.


Und ein Rahmen von Ikea, der so ein Schnäppchen war, dass ich ihn direkt mitgenommen habe um den im Mittelpunkt der Galeriewand im Flur auszutauschen (das war bisher so ein günstiger mit Plexiglas)




http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Mittwoch, 18. November 2015

Wohnzimmer Wandlampen Update

Das Wohnzimmer steht ja gerade im Fokus meiner Bemühungen. Den Grund dafür zeige ich hier demnächst...
Zu den Neuerungen gehörten auch neue Wandlampen. An den Alten (zuletzt gesehen hier) störte mich vor allem, dass es immer an der Seite auch raus schien. Zudem fand ich aber auch, dass etwas rundes zukünftig besser rein passt.


Also ab damit und Löcher verspachteln.



Die neuen sind von ebay, so ähnliche habe ich aber auch bei impressionen gesehen. Was dieses Modell auszeichnet: Vorteil: E27 Fassungen statt G9, Vor- und Nachteil: keine Halterung die erst an die Wand geschraubt wird woran man dann die Lampe befestigt; gut daran ist, dass dadurch definitiv nichts an der Seite raus scheint, nervig war, dass ich den Bit in der Lampe halten und mit ner Zange drehen musste um sie an der Wand fest zu bekommen (hat fast 3h für 2 Lampen gedauert, inklusive reichlich fluchen usw.).

Apropos Wand. Die hatte ich natürlich nach dem Spachteln mit der (vielleich zu) alten Farbe nachgestrichen...


Je nach Bildschirmeinstellung sieht man wo das Problem lag: ein deutlicher Farbunterschied zum alten Anstrich...


An anderen Wänden hatte ich das auch schon, wenn ich mal was ausgebessert habe und es gleicht sich mit der Zeit und Sonneneinstrahlung auch an, aber da dies ja die Wand ist auf die man immer schaut und ich ja gerade alles neu mache wusste ich, darüber ärgere ich mich ständig. Also immer rein mit den Zähnchen in den sauren Apfel...


Genau, Wand abkleben und komplett streichen. Die neue Farbe geht jetzt genau bis in die Ecken und da das Licht sich dort ja eh unterschiedlich bricht fällt die kleine Farbdifferenz hier nicht auf.

Dann musste ich noch mal shoppen um das Problem zu beseitigen, was man auf dem Bild vom abkleben sieht, und zwar den ungleichen Lichtkegel bei der rechten Lampe.

Da die Glühbirnen quer in der Lampe sind mussten es kurze sein, so dass die Lichtquelle mittig sitzt und zu beiden Seiten etwa gleich abstrahlen kann.


Und so sieht es jetzt aus - gute 5h Arbeitszeit später, veranschlagt hatte ich für 2 neue Wandlampen weniger als 1h.





Das letzte Bild musste ich mal wieder kürzen um nicht schon den nächsten Wochen vorweg zu greifen ;)

http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Mittwoch, 11. November 2015

vom Deko Schreibtisch zur Bar

Weil ich den Schreibtisch im Wohnzimmer eh nur als Dekoobjekt stehen hatte, habe ich gerne meinem neuen Mitbewohner eine Freude gemacht und ihn zur Bar umgebaut (also den Tisch, nicht den Mitbewohner ;)

Leider habe ich es versemmelt (#bloggerfail) Bilder von Umbau des Tisches zu machen. Eigentlich habe ich aber nur ein Holzbrett auf die passenden Maße gebracht und dann die Ecken raus geschnitten, so dass es auf der unteren Verstrebung des Tisches ruhen kann. Das habe ich dann noch mit meiner üblichen Farbe behandelt und dann einfach eingelegt.

Von den Arbeiten für die Deko habe ich zumindest ein paar Bilder.

Hier der Holzteller von Depot bevor ich im mit Farbe zu Leibe gerückt bin.


Und hier die Gußform für DIY Lampe Nummer - habe aufgehört zu zählen ;)




Da kam dann Blitzzement rein


Alles trocknen lassen und dann schick schleifen


Und mit "Klebeknete" die Fassung dran (und nach dem Trocknen dann auch die Kabel und der Lampenschirm)


Auch neu ist das super schicke Acryltablett, alles andere ist nur umgezogen.







Die neue Mitbewohnerin wollte unbedingt mit aufs Foto...

http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html


Sonntag, 8. November 2015

DIY iphone Display Reparatur

In meiner Familie gehen regemäßig die geliebten i-Geräte kaputt...

Da das heile machen lassen immer ziemlich kostspielig ist und wir ja kleine DIYer sind und es bei youtube viele Anleitungen gibt (Stichwort disassembly) haben wir uns auch hier ans selber machen gewagt.

Zum Beispiel mit dem iphone 5 C meines Schwagers.


Okay, das Werkzeug (wie immer macht sich gutes Werkzeug total bezahlt), die Schrauben und die Teile (alles von hier) sind etwas kleiner...


Aber mit etwas mehr Feinmotorik als üblich ist das Gerät dann auch ganz schnell wieder wie neu.


Und damit es möglichst lange so bleibt: Panzerglas-Schutzfolie.


http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...