Dienstag, 28. März 2017

mehr ♥ ♥ ♥ Glas ♥ ♥ ♥

In Form von Lampen (diesen hier)




Und einer zweite Duschwand (wie im original Post, auch passend dazu, hatte Glück und habe bei e-bay das Design wieder gefunden) die die neue Tapete und die leider bisher auch eher mal zu feucht gewordene Wand vor Wasserspritzern schützt.




Dann mussten natürlich noch jede Menge Kanten mit Acryl und Silikon schick und wasserfest gemacht werden und einiges wieder angeschraubt und rein geräumt werden und reichlich geputzt.

Jetzt fehlt noch der Spiegel der bald endlich ankommen sollte und das Update von dem ich hoffentlich nächste Woche berichten kann und dann kann ich endlich "Nachher-Bilder" machen und posten (und den Leih Spiegel wieder ins Gästezimmer bringen wo er hin gehört).







Dienstag, 21. März 2017

Designer Bad? - Tapete

Nachdem ich mich versichert hatte, das Mustertapet unter Schrägen "geht", habe ich lange die passende gesucht. Wer auch welche sucht, findet eine Auswahl bezahlbarer Alternativen hier.

Irgendwann fiel mir ein, dass ich die Lösung schon zuhause hatte; Naja zumindest eine Rolle die ich mal bei hornbach mitgenommen hatte weil ich sie so genial fand und gehofft habe irgendwann Verwendug dafür zu finden. Es handelt sich dabei um das Muster palm leaf green von Graham & Brown aus England.

Ab da ging es dann etwas stockend. Hornbach hatte die Tapete nicht mehr und auch ausgelistet. Graham Brown hat zwar einen deutschen online Shop aber diese Tapete ist nicht im deutschen Sortiment und kann auch nicht her geschickt werden (ich habe gefragt). Dann habe ich Alternativen gesucht und überlegt wer die mir aus England mitrbingen oder weiterleiten kann aber beides ergab nichts.

Die Rettung: bei der Sprachauswahl auf deren Seite entdeckte ich irgendwann die hölländische Flagge. Und tatsächlich: dahin waren sie bereit die Tapete zu senden und die Freundin dort war auch gerne bereit zu helfen und das Paket anzunehmen und wieder zur Post zu bringen - Danke!

Und so habe ich das erste mal in meinem Leben tapeziert (außer eine Mini Ecke in der Ankleide) - das ging mit Kleister und einem XL-Kundstoff-Spachtel zum andrücken (beides von der Tapetenfirma) langsam vorwärts aber ziemlich gut.



Ergebnis ein Nachmittag:



Und dann weitere 11h am Folgetag für den Rest mit den ganzen Schrägen usw.





Mittwoch, 15. März 2017

das Bad wird...

Mit der Dusche war ich jetzt happy, mit den Wänden aber natürlich nicht.

Nach langem Suchen lag die Lösung dann plätzlich ganz nah und doch ganz fern, aber mehr dazu nächste Woche. Erst mal wollten einige Vorarbeiten erledigt werden.

Schräge weißen.


Den Strom über den Waschbecken "umleiten", da da jetzt Lampen neben den Spiegel sollen (statt den bisher im Spiegel integrierten)



Und dann noch Stuck (wie immer) entlang der Schräge und an der Unterkante der selben.


Und dann ging es los mit einem für mich neuem DIY Abenteuer (ein Hinweis liegt auf der Toilette)


Fortsetzung folgt.




Mittwoch, 8. März 2017

Urlaubsmitbringsel - Dresden

Meiner Tradition (siehe hier: 1, 23 & 4) folgend habe ich aus Dresden -

 
auch was dekoratives fürs Heim mit gebracht:


Ich habe schon eine Weile eine Möglichkeit gesucht auf diesem Beistelltischen eine Kerze stehen zu haben ohne großes Verbrennungsrisiko, wenn jemand auf dem Sofa sitzt.


Die Kiste dahinter ist auch neu (aber nicht aus dem Urlaub, sondern von TK Maxx) und sie ist nicht nur schick, sondern auch nützlich:


Passend dazu habe ich auch ein neues Tablett welches die Abstellmöglichkeiten vom Ecksofa aus erweitert.





Mittwoch, 1. März 2017

einheitliche Seifenspender

Wie hier schon gezeigt habe ich mit den neuen Duschnischen nicht nur der mieser Aufbewahrung des Shampoos den Garaus gemacht


sondern auch dem Flaschen und Seifenspenderchaos (vieles war schon nicht mehr in den Packungen aus den Läden...)


Dafür habe ich 6 mal den gleichen, unglaublich günstigen, glas Seifenspender von ikea gekauft (Tackan für je € 0,69), außerdem Porzellanfarbe von Marabu.


Damit man wenn alles gleich aussieht immer noch weiß was wo drin ist habe ich Vorlagen ausgedruckt und übetragen


Und dann die Gläser von außen graviert:




Die gewünschte Farbe habe ich dann aus silber und weiß gemischt (ein 15ml Fläschen reicht etwa für einen Seifenspender) [übrigens: Porzellanfarbe und nicht Glasfarbe, da diese deckend ist, sonst sind die Eigenschaften sehr ähnlich]


Dann die Farbe in die Gläser und die Innenseiten bedecken.
Nach einigem Versuch und Irrtum würde ich sagen am besten ist es man schwenkt die Farbe einmal komplett rum, so das Innen alles bedeckt ist, dann legt man das Glas auf die Seite und dreht es etwa alle 30 Minuten ein par Zentimeter bis die komplette Farbe aufgebraucht ist...


Ziel "schick" erreicht!






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...