Mittwoch, 30. April 2014

Spiegelrahmen


Okay, bei dem Rahmen für den Spiegel im Flur habe ich mit den Bildern etwas geschummelt...


Ich habe nur Bilder gezeigt auf den man die schlechten Übergänge, die ich mit Holzkitt verschlossen hatte, nicht richtig sehen konnte.

Das ist zwar auch live quasi niemandem aufgefallen, aber mir war es ein ständiger Dorn im Auge.

Damit es richtig gerade wird habe ich für diesen Versuch keine Holzlatten genommen, sondern Sperrholz aus dem Zuschnitt. Und damit das gleiche Problem nicht wieder auftaucht und weil ich es so auch etwas moderner finde, habe ich die Konstruktion etwas verändert.


Mit der Flachdübelfräse habe ich wieder eine Nut für den Spiegel gefräst. Dann alles lasiert.


Die rauhe Oberfläche machte ein kurzes Zwischenschleifen erforderlich (nur einmal kurz drüber mit 240 Körnung).


Dann habe ich die ersten 3 Teile verleimt, mit Expressleim und Spanngurten.


Dann habe ich den Spiegel rein geschoben und das letzte Teil fest geleimt. Zuletzt habe ich Anbringungen an der Rückseite montiert (mit dem Forstnerbohrer das große Loch gebohrt, damit der Schraubenkopf verschwinden kann und dann die Halterung darüber).


2 Bohrlöcher, Dübel und Schrauben und ich muss bei der Auswahl der Fotos nicht mehr so aufpassen ;)


Freue mich über die kräftige Maserung des Sperrholzes, auch wenn ich zugeben muss, dass die nicht geplant war...


http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Sonntag, 27. April 2014

DIY Stuhlkissen


Meine neuen Schätze sollen natürlich möglichst nicht von den bösen Nieten, die sich gerne an den Rückseiten von Hosen und ganz besonders Jeans verstecken, zerkrazt werden. Andererseits soll dieses Heim aber auch kein Ausstellungsstück werden, sondern ist zum bewohnen da. Das soll heißen ich will nicht irgendwem verbieten sich irgendwo hinzusetzten oder ständig irgendwelche Warnungen aussprechen und/oder zur Vorsicht mahnen... Also habe ich mich für Kissen entschieden.

Es gibt zwar auch passende zu kaufen, aber die sind mir einfach zu kostspielig. Schaumstoff hatte ich noch auf dem Dachboden (mit dem war mein Esstisch damals zum Versand geschützt und Schaumstoff hebe ich aus Prinzip immer auf). Spontan dachte ich daran, den selben Stoff wie für den Hocker und den Medaillon Stuhl zu nehmen. Ich hatte aber leider nicht mehr genug. Als ich geplant habe, wie ich den wieder aus Amerika bekommen kann habe ich die Wahl dann aber doch noch mal in Frage gestellt. Ich habe beschlossen, dass die Kissen sich doch lieber optisch zurück halten sollten damit die Sühle der "Star der Show" bleiben.

Den idealen Stoff dafür hatte ich schon, die alten Vorhänge im HWR hatte ich ja mit der selben Farbe gefärbt wie die Hussen der anderen Stühle, und ich brauchte nicht wirklich viel Stoff, also konnte ich um die Löcher und Farbflecken rum arbeiten.

Den (nur circa 1cm dicken) Schaumstoff habe ich auf der einen Seite nach Augenmaß geschnitten und dann ein mal quer gefaltet damit der Zuschnitt symetrisch ist. Das ganze war dann wiederum die Schablone für Kissen 2.


Zum übertragen auf den Stoff habe ich einen silbernen Gelmarker verwendet, weil meine edlen verblassenden Markiermarker in lila und blau nicht zu sehen waren...


Grob zugeschnitten, aufeinandergelegt und circa 1cm neben der Markierung (wegen der Dicke des Schaumstoffs) zusammen genäht.


Dann habe ich den überschüssigen Stoff abgeschnitten und den Bezug (bei dem ich natürlich ein Stückchen offen gelassen habe) gewendet. Den Schaumstoff habe ich gerollt um ihn durch die kleine Öffnung in den Bezug zu bekommen.


Hier die Öffnung.


Irgendwie wollte meine Nähmaschine dann nicht so wie ich, aber von Hand lässt sich so eine Öffnung auch viel dezenter verschließen (wie steht z.B. hier).


Und so sieht das fertige Kissen auf dem Stuhl aus.


http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html


Sonntag, 20. April 2014

(fake) Ghost Eames DSW

Als ich den Louis Ghost Stuhl zum ersten Mal gesehen habe (vor vielen, vielen Jahren) habe ich mich verliebt.
In all den Design blogs und der einen Zeitschrift die ich regelmäßg lese gehören Eames Stühle (in allen Versionen, Metallbeine, Holzbeine, mit Armlehnen und ohne, in allen Farben und als Schaukelstuhl) zu den absoluten Klassikern die immer wieder kommen.

Einen Medaillon Stuhl hatte ich ja nun schon im Wohnzimmer...
Und dann habe ich bei ebay die perfekte Kombi aus beidem gefunden (zwar kein original Eames, die gibt es auch gar nicht in durchsichtig, aber dafür auch bezahlbar) und wusste, die brauche ich für die Stirnseiten des Esstisches.

Damit sie gut passen mussten die Beine etwas dunkler werden. Dafür habe ich sie auseinander genommen.


Angeschliffen.


Und mit nem Tuch mit Lasur eingerieben (dabei hat sich die Wäschestange im HWR nützlich gemacht).
Links ohne Lasur, rechts Schicht 1.

 
Schicht 2.


Schicht 3.

 
Als alles trocken war habe ich neue Filzgleiter unter die Beine geschraubt.


Und dann alles wieder zusammen gebaut.




Und hier noch das Gesamtbild (inklusive zentrierter Lampe).


Übrigens: die Beine sind mit Absicht nicht dunkler. Ich fand sie sollten nur besser zu denen der restlichen Stühe passen aber nicht zwingend genau so aussehen. Möglich gewesen wäre letzteres auch, schließlich habe ich die anderen Stuhlbeine auch lasiert (siehe hier).

Bin total verliebt in meine neuen Schätze ;)

http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Mittwoch, 16. April 2014

Tische im Wohnzimmer die Zweite

Und hier die zweite Hälfte - diese Satztische haben über e-bay Kleinanzeigen den Weg zu mir gefunden. Eigentlich wollte ich an dem Tag ein Tagesbett abholen. Das ließ sich dann aber doch nicht wie besprochen auseinanderbauen, so dass ich es zurück lassen musste. Der Verkäufer fragte ob ich vielleicht sonst was brauchen kann und so sind die Tische (für € 10) bei mir gelandet.


Ich habe sie nur leicht angeschliffen und mit etwas Versiegelung 2 mal eingerieben (mit einem Lappen)


Außerdem wollte ich sie noch mit neuen Klar-Glas-Platten moderner machen. Dafür habe ich einfach per Mail eine Anfrage mit den Maßen an eine gute Hand voll Glaser in der Nähe geschickt. Die Angebote variierten zwischen € 20 und € 64!!!

Nach 3 Tagen konnte ich die für € 20 abholen und einfach auf die Tische legen.




Freue mich über die extrem gut passenden Höhen.
1. der Querbalken beim großen der genau vor dem Balken zwischen den Sofabeinen verläuft und
2. die Höhe des kleinen durch die er perfekt zwischen die Sessel passt


 
http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...