Sonntag, 19. Dezember 2010

Wanddeko

Da mir die selbstklebenden Wandtattoos zu teuer waren habe ich eine do it youselfe Lösung gefunden. Die beansprucht zwar etwas Zeit, ist dafür aber sehr günstig und ich finde auch noch schöner, weil etwas plastischer und nicht von den "Hubbeln" in Raufaser beeinflusst.

Meine Schriftzüge und Schmetterlinge an der Wand sind aus Moosgummi. Einfach die Schrift am PC ausgesucht, ausgedruckt und ausgeschnitten aufs Moosgummi übertragen und ausschneiden (ich bevorzuge dazu ein Skalpell.)

Das Ergebnis dann mit Hilfe einer Wasserwaage und Klebepads an die Wand und fertig ist die großflächige Deko für um die 10 Euro.

Unsere Wohnzimmerdeko (noch auf den alten Wandfarben):



Im Schlafzimmer (schlechtes Licht beim fotografieren):


Und hier eine "Auftragsarbeit":




Donnerstag, 16. Dezember 2010

So wohnen wir noch - Update Badezimmer

Nachdem ich feststellen musste wie wenig aktuell und hübsch meine Bilder von unserer jetzigen Wohnung sind habe ich mir geschworen noch ordentliche neue zu machen. Damit das ganze nicht in Mega Stress ausartet: one room at a time - hier das Bad:






Vorher:




Mittwoch, 15. Dezember 2010

Designerkissen ;)

Inspiriert von Amanda von ourhumbleabowed.
Nach vielem geduldigen ausschneiden (erst mit ner rostigen Schere, dann mit dem WMF Modell aus der Küche - man kann gutes Werkzeug einen Unterschied machen) und mehreren Zwischenstops weil mir erst das durchsichtige Nylongarn ausging und dann der Filz hier mein neuestes Projekt, das seinen Platz im hoffentlich irgendwann mal gebaut werdenden Wohnzimmer finden soll:


Making of:



Die Nachlieferung des Filz (Warensendung in der Weihnachtszeit) hat übrigens so lange gedauert, dass die mit dem von selbst verblassenden Stift gemalten Markierungen alle verschwunden waren...
Technische Details
Mein Kissen ist 60 mal 40 cm groß, die Kreise haben einen Durchmesser von etwa 7cm und ich habe ziemlich genau 250 Stück verwendet
Kosten:
Stoff Kissen: umgeänderter Kissenbezug von TK Maxx € 1,00
Filz (waschbarer, damit ich auch länger was von der Mühe habe): ebay € 13,00
Stift der von selbst verblasst: Karstadt: € 2,50
Polygarn: Karstadt: € 2,50
gesamt: € 19,00
Hier meine E-Mail an Amanda mit der ausführlichen Beschreibug (auf Englisch):

Dear Amanda
As promised: some pictures of my first project inspired by you.
heim-elich.blogspot.com
It took me forever to get done... First I ordered felt (washable, so it won’t get hurt when thrown into the washing machine, I thought after all the work that would go into the pillow it would be well worth the extra bucks for the felt). When it finally got here I cut up a pillow I got at TK Maxx (4 for € 4 which is a little more than $ 5) and got started. The disappearing marker was a nice idea, but also quite a waste... I found it just as easy to use 6 cut out circles as templates and decided not to use up the whole pen on the felt.
I started sewing and was quite happy with the progress (great advice to start with the middle!) After a while I realized that my felt circles wouldn't be enough, so I started cutting more. I debated with myself: do I just cut up all the felt I got? It would be a waste if I don't end up needing all the circles…
Then I ran out of the nylon thread I had decided to use since I didn’t have anything in gray and it was a Sunday and there is no shopping on a Sunday in Germany...
Once I had stocked up on thread it was time to sew again. Luckily I had decided to cut up all the felt I had. Unfortunately it still wasn’t enough. So I went to ebay and bought some more. The delivery took ten days (due to the Christmas rush and the cheap mailing method)… When it finally got here I redid all the markings which had disappeared as promised, finished the circles and closed up the pillow.
If you look at it longer you notice differences toward the edges. I guess as I kept going I got a little too obsessed about the “no gaps” part. But there is always the option of filling a few more gaps if I am really unhappy with it once I start using it (which won’t be until summer next year when our house is supposed to be built.) But I feel it’s one of those things you only notice if you stare at it looking for something wrong and not just as in “what a nice pillow in a great place.”
The numbers:
my pillow is about 24 by 15 inches big and I used about 250 circles of about 3 inches
Including felt (€ 13), magic marker (€ 2,50), thread (€ 2,50) and the pillowcase I used for fabric (€ 1) I came in just under € 20 (about $ 33).
So thanks for the inspiration, I have some more projects inspired by you on my to do list and if you like I would be happy to share those results as well...
Greetings from Germany
Jenn(ifer)
               

Verzögerungen

Schnee... Und die Hoffnung auf einen kurzen Winter, damit es endlich los gehen kann...




Freitag, 3. Dezember 2010

Evolution

Es hat ein paar Anläufe gebraucht die richtige Farbe für unser Wohnzimmer zu finden...

Zuerst hatten wir folgende - ich fand sie genial, ungewöhnlich & warm, sie war auch so ausgesucht, dass sie zu Buche farblich passte...


Dann habe ich Laminat verlegt (das ich von meiner großen Schwester bekommen habe, weil es beim Hausbau übrig war). Es ist das 3€ pro qm Zeug von ikea und war die Pest zu verlegen (nix click system, eher prügel es zusammen...). Leider hatte es einen sehr roten Ton und passte überhaupt nicht zur Wandfarbe. Also habe ich die Wandfarbe angepasst.




Hase fand die Farbe prima, aber mir war das Ergebnis irgendwie zu langweilig, also habe ich noch einen neuen Eimer Farbe gekauft (ich lasse meine Farbe am liebsten bei Hornbach mischen, die sind übrigens auch mein "go to place" in Sachen Holzzuschnitt). Hase meint es sei jetzt zu kühl, aber ich finde es toll und ihm ist es nicht so wichtig..





Unsere jetzige Wohnung vorher

Vor uns hat meine kleiner Schwester hier gewohnt und von Ihrem Einzug habe ich tatsächlich sowas wie vorher Bilder. Hier sind sie:











Donnerstag, 2. Dezember 2010

Torten

Ich bin ein riesen Fan von Marshmallow Fondant und das hier ist eine gute Gelegenheit meine bisherigen Torten zur präsentieren ;)
Also in chronologischer Reihenfolge

Der erste Versuch den ich wegen Unzufriedenheit gleich mehrfach gestartet habe (man beachte das Chaos)






Der zweite Versuch (die Figuren sind aus Fimo):



etwas weniger aufwendig:


für Hases Mannschft (inzwischen habe ich gelernt, dass Glasur nach dem schmelzen wieder auf circa 30 Grad abkühlen muss, unter ständigem rühren, damit sie sich gut verarbeiten lässt; das hätte ich auch eher wissen können - es steht auf der Verpackung...)


Und jetzt habe ich gelesen, dass die Finger mit Backfett einschmieren dazu führt, dass nicht alles so klebt... Besser spät als nie ;)
Und zum Abschluss noch die Fimo Figuren die ich für unsere Hochzeit gemacht hatte (Torte vom Profi):




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...