Mittwoch, 15. Februar 2017

schneiden Glasmosaikfliesen

Für mein letzte Woche gezeigtes Projekt Dusch-Nischen musste ich kleine Glasmosaikfliesen schneiden - sowohl quer als auch längs.

Weil ich das noch nie gemacht habe, habe ich erst mal google bemüht, das half aber nicht wirklich. Deswegen habe ich beschlossen hier fest zu halten was für mich super geklappt hat (und was nicht).

Zuerst habe ich es mit einem Glas- und Fliesenschneider unter zu Hilfe nahme eines Winkels gemacht. Also einritzen damit und dann über eine Kante mit den Händen brechen. Bei mittigen Schnitten quer ging das akzeptabel, hat aber einige nicht ganz so tolle Kanten und einiges an Verschnitt produziert und war nicht sonderlich präzise.

Als ich dann auch längs Schnitte machen musste, was so nicht ging (zu wenig Fläche zum Druck ausüben) habe ich gedacht ich versuch es einfach mal mit dem Fliesenschneider - habe ja nichts zu verlieren.

Der Mut wurde belohnt, denn das ging total super. mit etwas Übung sogar schräge längs Schnitte!

Also:

Fliese auf den Fliesenschneider


Mit dem Schneidrad einrizen (einmal rüber gehen reicht völlig!)


Und dann der wichtigste Part (muss natürlich am Fliesenschneider vorhanden sein - also Augen auf beim Werkzeugkauf! Wobei ich einfach Glück hatte, der Fliesenschneider kam via Haushaltszusammenlegung in die Werkzeugsammlung) - die Brechhilfe (keine Ahnung wie das Ding wirklich heißt, habe aber beim Umschauen im Baumarkt festgestellt, dass sowas nicht jeder Fliesenschneider hat).

So sieht das in Aktion aus:
Brechhilfe Ansetzen



Hebel runter drücken (ohne extremen Kraftaufwand möglich)


sich über die sauber geschnittene Fliese freuen.


Wie gesagt: auch ganz kleine und schiefe Stücke konnte ich so gut herstellen. Hoffe es hilft jemandem der eine vergleichbare Info sucht!

PS: der Flisenschneider kann definitiv als gebraucht bezeichnet werden, das Schneiderad war also nicht mehr nagelneu

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Mittwoch, 8. Februar 2017

Dusch Ablage Nischen

Vorwarnung: sehr langer Post - aber mit vielen Fotos

Zusammen mit der Glasduschwand war seinerzeit auch ein Plastik Dusch-Regal-Korb-Dings mit eingezogen. Das erfüllte erstmal den Zweck Shampoo und so weiter zu verwahren und verdeckte die bunten Flaschen dabei gleich ein wenig und war zudem kostengünstig und ließ sich ohne Fliesen anbohren aufhängen.

Gebaucht wurde es aber überhaupt nur, weil ich damals ein Detail vergessen hatte das eigentlich in meinem Kopf fest geplant war (hey, Bauphase, da passiert sowas schon mal): Eine Ablageniesche in der Duschwand (die schmale Wand in der Dusche ist ja rein aus dekorativen Gesichtpunkten gesetzt worden, so schaut man wenn man die Treppe hoch kommt nicht direkt voll ins Bad rein - siehe Grundriss)

Inwischen ist das Plastik Dings ziemlich im Eimer und es muss ja auch der Kram für 2 Personen verwahrt werden und daher sah es jetzt so aus:


Die Nische irgendwann noch nachträglich einzubauen stand schon lange auf meiner Projekte Liste, den entscheidenden Kick gab dann aber dieser Post auf "designer trapped in a lawyers body" und zwar wegen der dort gezeigten EZ Niches. Die Idee nicht in die fertig geflieste Wand eine Unterkonstruktion einbauen und dann mit Rigips Platten beplanken zu müssen war doch extrem verlockend. Loch in die Wand, Kiste rein, verfliesen und es ist mit Sicherheit dicht klingt da doch besser.

Dann habe ich mich erst mal mit den Themen Größe und Platzierung beschäftigt. Die Wahl fiel auf 2 Stück 11.25in. x 16.25in. x 3.75in - nicht dass ich jetzt eine einbaue und dann den Platz zu wenig finde. Bei e-bay.com habe ich den besten Preis in Kombination mit der Möglichkeit des Versands nach Deutschland gefunden und dann musste ich erst mal warten bevor ich die überteuerten Plastik Kisten auch noch beim Zoll auslösen konnte...

Anfang Januar ging es dann endlich los mit der Vorbereitung der Löcher (siehe sneak peek bei facebook)



Soweit war ich dann nach 3 Stunden mit Hammer und Multifunkitonsspachtel:


Die Arbeiten an diesem Projekt habe ich vor allem an freien Abenden voran getrieben, so dass es sich ganz schön zog. In der Zwischenzeit klebte dann immer ein dicker blauer Müllbeutel über dem Loch - sehr elegant.

Hier die nächsten Schritte:

Aussägen der Löcher mit einem Multicutter.



Inklusive entfernen der Dämmwolle und einkürzen der Metallträger. Letzteres habe ich entschieden kann ich bei der Wand ruhig machen, da sie auch, wie das gesamte Bad, unter den grünen Rigips- noch mit OSB-Platten beplankt ist (keine Ahnung warum, total überflüssig bei dieser Deko Wand, sollte eigentlich nur hinter das Waschbecken um die Tragkraft zu erhöhen), was für ausreichend Stabilität sorgen sollte.


EZ Niches Test einsetzen


Fliesenkleber Reste entfernen, schleifen und verspachteln der Krater die beim Fliesen weghauen entstanden sind.


Das Stück zwischen den Nieschen verstärken


Für Wasserdichte sorgen (2 Schichten hiervon - war am günstigsten, da ich ja nur eine sehr kleine Menge brauchte; sonst hätte sowas den besseren Preis/kg).



2-te Schicht mit Sand abstreuen nicht vergessen damit der Fliesenkleber hält...

EZ Niches fest schrauben (mit Silikon von hinten) - möglichst in alle Richtungen gerade und passend zu den Linien der Flisen - Uiuiuiuiui...


Und dann habe ich angefangen und zunächst die Fronten mit Fliesen versehen (hatte noch welche und habe zudem welche nachbestellt).





Neuerlernte Fähigkeit: Umgang mit dem Fliesenschneider (mehr dazu demnächst, dieser Post ist lang genug).

Auf den Boden der Nische: je eine passend geschnittene große weiße Keramik Fliese - die soll einerseits den Boden der Dusche optisch wieder aufnehmen und außerdem dazu führen das alles schön gerade steht und Wasser prima abläuft (vs. ggf. bei einem Boden auch aus Mosaik Fliesen). An die Vorderkante kam eine Fliesenschiene aus dem Fliesenmarkt - mein Lieblingbaumarkt hatte die die richtige Kombi aus Länge, Höhe, Form und Material nicht (habe glänzende genommen, weil die an der Wanne und an der Toilette auch so aussehen).


Dann folgte das Fliesen der Nischen von Innen mit den Mosaikflisen (auch wieder mit Fliesenschienen vorne); An einem Abend die Rückwand,


und einen Abend mit frühem Feierabend die Seiten und Decken (alleine das hat 6 Stunden gedauert, schließlich sollten alle Fugenlinien zueinander passen usw.)

Dann wollte ich nur noch schnell (man wird ja mit Übung besser im schneiden) ein paar Fliesen an der Front austauschen und dabei habe ich es dann bemerkt: die nachbestellten Fliesen haben einen grüneren Unterton als die Originalen.
Naja, Glück im Unglück. Die alten hatten für die Front genau gereicht und ich hatte auch noch genug alte um die nicht so gut geschnittenen zu tauschen. Dann musste ich nur noch innen 7 halbe alte gegen neue tauschen und mit dem Wissen, dass Winkel dazu führen das man kleine Unterschiede kaum sieht bin ich dann zufrieden ins Bett (nur noch verfugen und 1 Monat nach dem ersten Fliesen weg hauen würde ich endlich fertig werden).


Bei Tageslicht am darauf folgenden Samstag kam dann das böse erwachen.


Man sieht es schon...


Also jetzt auch nicht nur ein bisschen... Und Fliesen sind ja auch eine sehr dauerhafte Geschichte. Schatz: "Das wird dich ewig nerven." Leider hatte er damit wohl recht und so sind wir an dem Samstag dann auf eine Odyssee durch die Bau- und Fliesenmärkte und haben am Ende eine bei hornbach gefundene Fliese online bestellt (geht so immer schneller als im Markt).

Samstag Abend habe ich dann noch die grünlichen Fliesen entfernt *trauriger Smiley*- gingen wenigstens leicht ab von dem lila Kunststoff.


Die dabei abgelösten Kantenleisten habe ich direkt wieder eingeklebt (und gleich allen überschüssigen Kleber entfernt, damit da nix im Weg ist wenn ich die Fliesen dran kleben will, eigentlich macht man das direkt in einem Durchgang aber ich wollte Sonntag unbedingt noch was machen...)


Nämlich die Fronten verfugen - für ein Erfolgserlebnis (und das ging halt nur mit Kantenleisten an Ort und Stelle)




Das soll es für heute gewesen sein. Hätte natürlich lieber die fertigen Nischen präsentiert aber die neuen Fliesen sind noch nicht da und wer bis hierhin gelesen hat verdient ja eh schon einen Orden.

Meine Schätzung im sneak peek wär übrigens gar nicht so schlecht. Um die 25 Stunden habe ich bis hierher etwa gebraucht. Mal schauen wie lange der 2te Durchgang fliesen beansprucht - Vorteil: die neuen Fliesen müssen sich nicht mit den Linien der Glasmosaikflisen vertragen, das sollte einiges erleichtern.

(Hoffentlich) bald dann das echte Finale...

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Mittwoch, 1. Februar 2017

Deko Laden

Wer so wie ich immer wieder mal hin und her dekoriert sammelt auch einiges an Material an...
Die spezifische Weihnachts- und Osterdeko wohnt auf dem Dachboden, aber für die Sachen wo ich öfter ran "muss" brauchte ich ein Lösung. Wichtig: alles an einem Ort sein.

Das geeignete Plätzchen habe ich in der Ankleide gefunden und mit einfachen Wandschienen-Regalen ausgestattet:



Zugegeben, mein Hausinterner Deko Laden ist selbst nicht sonderlich dekorativ, aber dafür ganz extrem praktisch.


http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Mittwoch, 25. Januar 2017

so nicht

Das Bad war völlig okay, aber seit wann gebe ich mich mit okay zufrieden...

Als erstes habe ich also die Kanten vom gelb angeschliffen


und dann mit 8 Schichten weiß alle Spuren davon beseitigt.


Ausgangslage


Am Samstag habe ich dann beherzt zu dunkler Farbe gegriffen - rundherum auf 120 cm (Höhe des Fliesenspiegel hinter WC und Waschbecken)


Als Farbe habe ich (ohne langes Testen / Überlegen...) einfach das Anthrazit grau des Waschbeckenunterschranks anmischen lassen. Nach 2 Schichten konnte man die Farbe schon erkennen.


Nach 3 Schichten habe ich das Klebeband abgezogen und war ganz sicher - das war nix.


Nicht nur dass die Farbe an x Stellen unter das sonst so gute Frog tape gelaufen ist (vielleicht ist die Rolle zu alt?), die Farbe sah zu den Fliesen richtig doof aus, zu dunkel, und leider in real auch nicht mit so schönen blauen Untertönen wie auf dem Bildschirm hier.


So also schon mal nicht.

Also habe ich am Sonntag noch mal die Farbwalze geschwungen (diesmal nur 2 Schichten) und den Rest meines Testeimers verbraucht.




Passt besser zu den Fliesen, aber das Gesamtergebnis lässt mich leider immer noch nur maximal "okay" denken...

So also auch nicht.

Wie dann? Das wird auf jeden Fall nicht überstürzt, aber ich glaube ich weiß in welche Richtung es gehen wird. Wer neugierig ist kann hier Hinweise finden...

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html




Mittwoch, 18. Januar 2017

da muss irgendwo ein Nest sein

Als wir im Sommer die Terasse genutzt haben viel uns leider auf, dass hier über dem "Sommer" Wespen unter den Dachüberstand ein und aus flogen.


Jetzt war es endlich kalt genug um das Problem anzugehen. Also warm anziehen und auf die Leiter und Schrauben lösen um auf die Suche zu gehen.


Um zu schauen habe ich dann Fotos gemacht (mit der Kamera und dem Handy, das passte besser in die kleine Öffnung)








Wie sie sehen, sehen sie nichts.
Komisch aber deutliche einfacher als ein Wespennest zu entfernen und außerdem war so recht fix alles wieder zusammen gebaut und wir konnten uns drinnen aufwärmen - also freuen wir uns da mal drüber und beobachten es im kommenden Sommer aufs Neue...

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...